ich steine, du steine

hello out there.



Danke für eure Kommentare, so was hilft immer, ob sie positiv oder negativ sind.

Um mal ein bisschen Klarheit in die Sache zu bringen: Ich leide an einer Sozialen Phobie und bin mir durchaus bewusst das mein Denken krank ist. Ich war deshalb auch schon in ambulanter Therapie, leider ohne großen Erfolg. Ich denke eine Gruppentherapie würde mir mehr helfen, mir fehlt aber zurzeit noch dem Mut, mich einer anzuschließen.

Ich glaube auch, dass es sich lohnt zu bloggen. Ich persönlich kann mich dadurch ein wenig mit meinen Ängsten konfrontieren, denn auch wenn alle die das hier lesen nur Fremde sind, ist es mir in gewisser Weise unangenehm so eine Schwäche offen zu zeigen. Ich bin viel zu sensibel und mache mir zu viele Gedanken darum, was andere Menschen von mir denken könnten. Mit dieser Seite kann ich mich hoffentlich ein Stück weit dagegen desensibilisieren. Es ist ein erster Schritt zur Besserung, denn man muss sich seinen Ängsten stellen um sie zu besiegen und wenn ich genug Mut gesammelt habe, werde ich diese Strategie auch Stück für Stück auf die reale Welt übertragen. 

Wenn ich hier schon dabei bin mich zu meinen "Störungen" zu bekennen, sollte auch noch gesagt sein, dass ich seit gut 2 Jahren an einer Essstörung leide, um die es auf diesem Blog möglicherweise noch öfters gehen wird.

 

Soviel fürs Erste.

Ich wünsche euch alles liebe, eure Jane.

 

11.6.10 22:14
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de